zurück

Mach dich schlau!

Betreuung für Kinder unter 3 Jahren – Schon jetzt Kontakt aufnehmen

Image
© Paula Föhr

In jedem Jahr startet ab dem 01. August das neue Kita-Betreuungsjahr. Die Chancen, dann einen Platz zu bekommen, sind am größten, da die älteren Kinder in die Schule wechseln und somit Plätze frei werden. Dadurch gibt es auch für Kinder unter drei Jahren freie Plätze in der Kindertagespflege (Tagesmutter oder Tagesvater) oder den Krippen.

Es gibt in Hannover keine festen Fristen für die Anmeldungen. Jedoch ist es sinnvoll, sich nun im Herbst schon damit auseinanderzusetzen und Kontakt aufzunehmen, weil Kindertagespflegepersonen und Krippen etwa ab Beginn des neuen Jahres mit der neuen Platzbelegung beginnen.

In diesem Artikel wollen wir uns Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren anschauen. Ab dem ersten Geburtstag haben Kinder einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz in der Kindertagespflege oder Krippe. Was sind überhaupt Unterschiede zwischen diesen beiden Formen?

Sowohl in der Krippe wie auch in der Kindertagespflege arbeiten die pädagogischen Fachkräfte beziehungsweise Kindertagespflegepersonen nach einem pädagogischen Konzept und haben rechtliche Vorgaben. Dazu gehören zum Beispiel die individuelle Förderung und Bildung eures Kindes, die Beobachtung der Entwicklung und ein enger Austausch mit euch Eltern. Beide Betreuungsformen erfüllen somit den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Der Kostenbeitrag für die Eltern ist bei beiden Betreuungsangeboten gleich. Beides wird durch die Stadt Hannover finanziell gefördert.

 

Krippen

Die meisten Krippen nehmen in der Regel Kinder zwischen ein und drei Jahren auf. Einzelne Einrichtungen können Kinder ab acht Wochen aufnehmen.

In den Krippen gibt es oft mehrere Gruppen mit zwölf bis 15 Kindern und mehrere pädagogische Fachkräfte, die sich gegenseitig vertreten können.  Krippen haben ein eigenes Außengelände. Dies bietet unterschiedliche Möglichkeiten für Kinder zu lernen.

Vormerkungen für einen Betreuungsplatz können auf www.kinderbetreuung-hannover.de  gemacht werden.

 

 

Kindertagespflege

Wesentliche Merkmale der Kindertagespflege sind die größere Flexibilität in der Betreuung von Kindern unter einem Jahr und die kleineren Gruppen. Dadurch wird euer Kind von einer festen Bezugsperson in einem familiären Rahmen betreut. In der Kindertagespflege gibt es unterschiedliche Betreuungsformen: Im Haushalt der Kindertagespflegeperson (max. fünf Kinder), im Haushalt der Eltern oder in extra dafür angemieteten Räumen (Großtagespflege mit max. zehn Kindern).

Eine Liste der Tagespflegepersonen und freien Plätzen findet ihr auf  www.kinderbetreuung-hannover.de/webkita/infoportal/Kindertagespflege

Welche Betreuungsform für eure Wünsche und Bedürfnisse passender ist, könnt ihr selber am besten entscheiden. Schaut euch unterschiedliche Betreuungsstellen an und hört auf euer Bauchgefühl, um herauszufinden, was zu euch und eurem Kind passt!

Mit folgenden Fragen solltet ihr euch auseinandersetzen:

  • Welche Betreuungsmöglichkeiten gibt es in meinem Umfeld?
  • Kann ich mir die Betreuungsmöglichkeiten schon mal ansehen und Betreuungspersonen dort kennen lernen?
  • Wie läuft die Anmeldung dort ab?

 

Noch mehr Infos zu den Krippen oder der Kindertagespflege findet ihr hier:

Erklärfilme Krippen in zehn Sprachen

www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Soziales/Kinder-Jugendliche/Kinderbetreuung/Kindertagesst%C3%A4tten-in-der-Stadt-Hannover/Was-ist-eine-Krippe

Erklärfilm Kindertagespflege in zehn Sprachen

www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Soziales/Kinder-Jugendliche/Kinderbetreuung/Kindertagesst%C3%A4tten-in-der-Stadt-Hannover/Was-ist-Kindertagespflege

 

 

Autor*in: LHH, Familienservicebüro

close

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich gerne zu unserem Familienblog Newsletter an.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 10 Okt, 2022