zurück

Gesund & lecker

Ein regionales, saisonales Wintermenü

Image
Kartoffelstampf mit Sellerieschnitzel und Erbsen-Möhren-Gemüse / © Katharina Steins

Und das benötigen Sie für vier Personen:

Hauptspeise:

  • 1,5kg Kartoffeln
  • 1-2 Knollensellerie
  • 800g Möhren
  • 300g TK Erbsen
  • 200g Paniermehl*
  • Butter**
  • Milch**
  • Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Muskat
  • Optional: 50g Sesam, Petersilie

Nachspeise:

  • 1kg Äpfel
  • 150g Mehl*
  • 100g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100g Butter**
  • ½ TL Zimt
  • Salz
  • Optional: zum Beispiel Nüsse, Rosinen, Marzipan

Zubereitung:

1. Sellerie schälen, in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und ca. acht Minuten. in Salzwasser kochen. Abgießen und abkühlen lassen.

2. Kartoffeln schälen, würfeln (kürzere Kochzeit!) und in Salzwasser 15 bis 20 Minuten kochen. Abgießen, aber 100ml Kochwasser auffangen. Muskat, ein Stück Butter, etwas Milch zugeben und bis zur gewünschten Konsistenz stampfen.

3. Möhren schälen, würfeln und in einem Topf mit etwas Butter, Zucker und Salz bei niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten im eigenen Saft dünsten. So bleiben Vitamine und Geschmack erhalten. Kurz vor Schluss TK-Erbsen dazugeben und abschmecken. Nach Belieben frische Petersilie zugeben.

4. Paniermehl mit Salz, Pfeffer und optional mit Sesam würzen. Die Selleriescheiben erst in Mehl, dann in Milch und abschließend im Paniermehl wälzen. Eine beschichtete Pfanne mit ausreichend Öl erhitzen, die Schnitzel bei mittlerer Hitze ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5. Anrichten.

6. Für die Nachspeise: Äpfel schälen, würfeln und mit etwas Zucker im Topf ca. fünf Minuten köcheln lassen.

7. Zucker, Vanillezucker, Zimt, Prise Salz und Butter mit einem Rührgerät schaumig schlagen. Mehl hinzugeben, bis ein kompakter Teig entsteht und ggf. mit der Hand kneten.

8. Äpfel in eine gebutterte Auflaufform geben, nach Belieben mit z.B. Nüssen bestreuen, Teigflocken abzupfen und darauf verteilen.

9. Bei ca. 200 Grad für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben bis die Streusel goldbraun sind.

10. Pur oder mit dem Lieblingseis genießen.

Guten Appetit – viel Spaß beim Nachkochen und -backen!

Auch eine gute Idee: Gemüseschnitzel aus Kohlrabi oder Rote Beete.

Apfelcrumble/© Katharina Steins

close

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich gerne zu unserem Familienblog Newsletter an.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 26 Feb, 2021