zurück

Early Excellence

Familienzentrum Nieschlagstraße ist EE-Konsultationseinrichtung

Image
v.l.: Julia Lohse, Stephanie Schütte, Jens Kroner, Isa Baumgarten und Andreas Reith ©Valerie Pagel

Endlich fand die offizielle Ernennung des Familienzentrums Nieschlagstraße in Linden-Mitte als “Early Excellence-Konsultationseinrichtung der Heinz und Heide Dürr Stiftung” statt.

Mit einem sehr herzlichen Empfang im Garten, mit Kaffee, viel Wasser und kühler Melone, empfingen Koordinatorin Stephanie Schütte und Leitung Jens Kroner die Heinz und Heide Dürr Stiftung aus Berlin und der Region Nordwest.

Für die offizielle Ernennung und einen persönlichen Rundgang kamen die Vorstandsvorsitzende Isa Baumgarten aus Berlin und Early Excellence-Koordinator Andreas Reith und Early Excellence-Fachberaterin Julia Lohse zusammen, um das offen arbeitende und vielfältig geprägte Familienzentrum zu besuchen.

Nach einigen Formalien und der offiziellen Unterschrift des Vertrags konnte sich die Heinz und Heide Dürr Stiftung noch selbst von den Early Excellence-Standards der Einrichtung überzeugen.

 

Offene Vielfalt im Familienzentrum Nieschlagstraße – ein Ort der Begegnungen!

Seit 1993 gibt es schon das Haus in der Nieschlagstraße, das an einer stillgelegten Güterbahnstrecke im trubeligen Stadtteil Linden liegt.

Was als eine Kita-Einrichtung der Landeshauptstadt Hannover begann, entwickelte sich bis 2012 zum Familienzentrum. So wird einer der längsten Kooperationspartner der Heinz und Heide Dürr Stiftung jetzt auch eine offizielle Early Excellence-Konsultationseinrichtung!

Das Familienzentrum besteht aus einem großen und diversen Team: Mit 73 Kinder im Elementarbereich und 30 Hort-Kindern, 15 pädagogischen Fachkräften, einer Leitungskraft und Stellvertretung, einer Koordinatorin, einer Stadtteilmutter und -vater, Mitarbeiter*innen und diversen Honorarkräften.

 

Mit dem Early Excellence-Ansatz (EE) Kindern Freiräume zum Wachsen anbieten.

Mit Lernwerkstätten, musikalischer Früherziehung, Sprachfördergruppen, Teilnahme an pädagogischen Projekten, wie dem Rucksack-Projekt, einer Kinderküche, einer Holzwerkstatt und einem großen Außengelände sowie einer kleinen Sporthalle bietet das Familienzentrum eine Vielzahl an Angeboten an für alle Kinder und ihre Familien.

Mit dem Elterncafé und den Stadtteileltern ist das Familienzentrum zudem eine offene Anlaufstelle, um Eltern mit ins Boot zu holen – ganz Early Excellence-like!

 

Was das FZ Nieschlagstraße auszeichnet? Offenheit, Kreativität und die Zusammenarbeit mit Familien.

Warum das Familienzentrum eine Early Excellence-Konsultationseinrichtung werden sollte, liegt klar auf der Hand: Mit ihrem diversen Team, ihrem Schwerpunkt auf offene Arbeit und mit familienorientierten Angeboten, bieten sie einen idealen Ort, um anderen Einrichtungen den Early Excellence-Ansatz gut zu vermitteln.

Bereits seit ca. 5 Jahren kommen regelmäßig Besucher*innen, wie Schulen, Kita-Einrichtungen und Fachkräfte, um einen Einblick in die Arbeit des Familienzentrums zu bekommen. Da wird es nun aber langsam Zeit, auch offiziell das Familienzentrum dem Early Excellence-Netzwerk als Early Excellence-Konsultationseinrichtung vorzustellen.

 

Jede Faser – Early Excellence!

Die Familien-, Situationsbücher und andere Early Excellence-Dokumentationsbögen sind in der Einrichtung gut sichtbar vorhanden. Die Entwicklungsordner sind bei den Betreuungspersonen aufgehoben und können jederzeit eingesehen werden.

In jedem Raum hängen besondere, von einer Künstlerin extra angefertigte, Zeichnungen zu den Early Excellence-Prinzipien, um auf niedrigschwellige Weise, den Kindern, Familien und FZ-Besucher*innen Early Excellence näher zu bringen. Auf diese ist Koordinatorin Stephanie Schütte besonders stolz.

Eine offene Halle mit Cafeteria dient auch als vielfältig genutzter “Marktplatz”. Die Funktionsräume sind anregend gestaltet und für die Kinder frei zugänglich, z.B. der Bauraum mit den Unit Blocks-Bauklötzen. Beim Mittagessen können Kinder frei wählen, was sie essen möchten.

Es geht nur mit einem starken Team! Ressourcen und Vielfalt nutzen trotz Einschränkungen, so lautete das Motto.

Das Team des FZ Nieschlagstraße ist eine eingeschworene Gemeinschaft, die Early Excellence lebt und verinnerlicht hat.

Auch während der Corona-Pandemie sind sie immer wieder kreativ geworden haben sich regelmäßig selbst reflektiert, und an den Bedarfen von den Kindern und deren Familien orientiert.

Ebenso wurde der positive Blick auch stets nach innen gewendet, um sich selbst an heiklen Tagen nicht zu vergessen.

 

Fazit: Doppelt Early Excellence-Daumen hoch für das Familienzentrum Nieschlagsstraße!

Zum Abschluss der Tour überreichte Isa Baumgarten feierlich das offizielle Schild, das die Einrichtung zukünftig als Early Excellence-Konsultationseinrichtung ausweisen wird.

Toll, dass es das Familienzentrum Nieschlagstraße jetzt geschafft hat!
Gratulation! Wir freuen uns sehr auf die kommende Jubiläumsfeier im September.

 

Autor*in: Valerie Pagel (Early-Excellence-Blog, Heinz und Heide Dürr Stiftung)

close

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich gerne zu unserem Familienblog Newsletter an.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 23 Aug, 2022