zurück

Gemeinsam gut leben

„Ich möchte mein normales Leben wieder“

Image
Alles anders: Die Pandemie macht Kindern zu schaffen. /© Alexandra Rust

In loser Folge kommen hier Grundschüler*innen zu Wort, die Rede und Antwort gestanden haben in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

 

Heute: Fotini, 9 Jahre , 4. Klasse

 

Jetzt gibt es schon seit über einem Jahr die Pandemie.  Was weißt du über Corona?

Fotini: Corona ist ein Virus. Es ist eine starke Erkältung.

Wie geht’s Dir damit?

Fotini: Es macht mir Angst, da es gefährlich ist.

Wie läuft es in der Schule derzeit?

Fotini: Wir müssen Abstand halten, Maske tragen…

Was hat sich verändert?

Fotini: Mein ganzes Leben hat sich geändert. Man hat keine Freunde mehr.

Wie gelingt das Lernen von zu Hause? Wer hilft Dir?

Fotini: Zuhause macht das Homeschooling keinen Spaß. Ich will ganz normal wie früher in die Schule gehen – ohne Abstand und Maske.

Was vermisst Du am meisten?

Fotini: Ich vermisse alle meine Freunde, meine Hobbys, zum Beispiel Tanzen, Schwimmen, Verreisen.

Wovor hast Du Angst bzw. was macht Dir Sorgen?

Fotini: Die Corona-Tests, die Impfungen und wenn die liebsten Menschen sterben.

Was würdest Du Dir wünschen (von Schule, Politik etc.)?

Fotini: Ein ganz normales Leben wie vorher.

Worauf freust Du Dich am meisten, wenn Corona vorbei ist?

Fotini: Mein normales Leben wieder zurück zu haben.

 

Autorin: Alexandra Rust (Schulsozialarbeit)

 

Hier geht es zum ersten Interview.

close

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich gerne zu unserem Familienblog Newsletter an.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 09 Jul, 2021