Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
zurück

Familie & Beruf

Offene Sprechstunde – neue Zeit!

Image
Die offenen Sprechstunden sind nicht nur für Eltern und weitere Erziehungsberechtigte da. © Heller Grafikdesign

Ein Erziehungsthema brennt Ihnen besonders unter den Nägeln? Sie machen sich große Sorgen um Ihr Kind und würden gern direkt mit jemandem sprechen? In der offenen Sprechstunde sind Fachkolleg*innen direkt für Sie da!

Wie? Wann? Wo?
Die wichtigsten Informationen direkt zu Beginn: Die offene Sprechstunde wird ab dem 1. Juli jeden Donnerstag von 8.30 bis 9.30 Uhr zentral und damit für Jede*n gut erreichbar in der Kurt-Schumacher-Str. 29 stattfinden.

Einen Termin benötigen Sie nicht! Nehmen Sie sich jedoch etwas Zeit mit, da es weitere Personen geben könnte, die ebenfalls die offene Sprechstunde nutzen möchten. Sie werden aber auf jeden Fall drankommen!

„Ich weiß gar nicht, ob ich hier richtig bin und Sie mir helfen können!?“
Häufig ist dies einer der ersten Sätze, den wir zu Beginn unseres Gespräches hören. Die offene Sprechstunde dient zu einer ersten (kurzen) Klärung Ihres Anliegens. Ggf. kann Ihre Anmeldung aufgenommen werden und / oder weitere Termine bei Bedarf vereinbart werden.

Unser Team setzt sich aus Sozialarbeiter*innen, Psycholog*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen zusammen. Alle Mitarbeitenden verfügen über therapeutische und beraterische Weiterbildungen.

Wir stehen bei Fragen zur Erziehung, Familienkonflikten, schulischen Problemen, Ängsten, Sorgen und Unsicherheiten mit ihrem Kind und um ihr Kind (…) zur Verfügung. Wir begleiten Sie und versuchen gemeinsam mit Ihnen Ideen, Ansätze und Hilfen in Ihren Fragen, Krisen und Unsicherheiten zu finden.

Die offenen Sprechstunden sind nicht nur für Eltern und weitere Erziehungsberechtigte da. Es können sich auch andere Bezugspersonen von Kinder und Jugendlichen an uns wenden.

Und auch Kinder und Jugendliche können sich bei uns melden! Auch diese haben ein Recht auf Beratung, erst einmal auch ohne das Wissen der Eltern.

Was ist noch wichtig zu wissen?
Wir unterliegen der Schweigepflicht und behandeln alle Themen absolut vertraulich.
Unsere Beratung ist in jedem Fall kostenfrei!
Unser Angebot beruht auf Freiwilligkeit.

www.hannover.de/familienberatung-LHH

 

Autor*in: Meike Truchseß ( Jugend-, Familien- und Erziehungsberatung, Fachbereich Jugend und Familie, Landeshauptstadt Hannover)

Datum: 05 Jul, 2023