zurück

An Politik interessiert?

Wo bleibt die Zeit?

Image
Wie verbringt ihr eure Zeit? Ganz einfach per App eintragen./© LHH/Marion Coers

Diesen Fragen geht in regelmäßigen Abständen die Zeitverwendungserhebung (ZVE) nach. Die ZVE findet von Januar bis Dezember 2022 unter dem Motto „Wo bleibt die Zeit“ statt und wird vom Statistischen Bundesamt gemeinsam mit den Statistischen Ämtern der Länder durchgeführt.

Ihr könnt auch jetzt noch mitmachen. Denn es werden insbesondere Familien bzw. Haushalte mit Kindern gesucht.

Aber warum sollte man daran teilnehmen und vor allem seine Daten für Statistiken teilen?
Na klar, die Zeitverwendungserhebung bietet die Möglichkeit, euch einen Überblick über den eigenen Tagesablauf zu verschaffen und einmal ganz genau festzuhalten wo eure Zeit und die eurer Kinder bleibt. Aber natürlich geht das auch ohne offizielle Erhebung – wenn man es denn macht.

Der zweite Teil der Frage, ist wohl der wichtigere. Warum die Ergebnisse für eine Statistik zur Verfügung stellen (natürlich anonymisiert)?

Ganz einfach: weil Beteiligung wichtig ist und mithilfe  erhobener Daten versucht wird ein realistisches Bild der Bevölkerung zu erstellen. Diese Daten ermöglichen es für die Zukunft Maßnahmen für zahlreiche Lebensbereiche abzuleiten, die uns alle betreffen. Zum Beispiel können so politische und gesellschaftliche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorbereitet und bewertet werden. 

Auch noch sehr interessant: Die ZVE ist die einzige amtliche Datenquelle, aus der Informationen zum Umfang der „Care-Arbeit“, also der unbezahlten Arbeit wie Ehrenamt, Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen hervorgehen. Somit macht die ZVE den Umfang unbezahlter Arbeit sichtbar wie keine andere Erhebung. Auf Basis der Daten aus der ZVE wird beispielsweise der „Gender Care Gap“ als Indikator für die Gleichstellung von Männern und Frauen berechnet.


Und so funktioniert es:

Ihr meldet euch hier online an und führt drei Tage lang ein Tagebuch. Das Zeitfenster dafür wird euch zugelost. Aus allen angemeldeten Haushalten wird für jedes Quartal nach einem Quotenplan eine Stichprobe gezogen.

Als Dankeschön gibt es eine Geldprämie von 15 Euro je Haushalt sowie zusätzlich 20 Euro je Haushaltsmitglied ab zehn Jahren.

Das alles klappt jetzt zum ersten Mal ganz bequem per App. Die mobile App findet ihr unter dem Stichwort „Zeitverwendung“ in den gängigen App-Stores. Die Web-App für den Browser auf PC und Laptop gibt es unter www.app-zve2022.de.

Wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik sind der Datenschutz und die Geheimhaltung umfassend gewährleistet. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich für statistische Zwecke verwendet.

 

Autor*in: Saskia Horst, Quelle: Pressemitteilung Nr. 577 vom 16. Dezember 2021, Statistisches Bundesamt

close

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich gerne zu unserem Familienblog Newsletter an.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 21 Jan, 2022